…wie alle von Liebe sprechen, aber in Wirklichkeit etwas anderes meinen oder sie verwechseln.

Frau / Mann / Beziehung / Partnerschaft / Sein / Liebe / Sexualität / Ankommen / Erfüllung / In-Sich-Zuhause-Sein / Lieben Ohne Erwarten / Fallenlassen / Auflösung des Egos / Leben / Feiern

Unbeschreiblich viele Menschen sind auf der Suche nach ihrem Glück. Genauso viele Menschen meinen dies in einer sogenannten Beziehung zu finden, wieder andere versuchen es in der Religion oder in anderen Dingen. Dieser Artikel soll auf keinen Fall  ein Plädioe zur überzogenen Selbstliebe oder anderen Extremen sein und letztendlich zu pathologischen Ausmaßen.

Es ist ein Erfahrungsbericht, ein Bericht aus vielen Erfahrungen egal ob eigner oder nicht-eigener Natur, Gesprächen, Beobachtungen, ein Bericht aus Trennungen, Zusammenkünften, Beziehungsvarianten und anderen Dramen. Vielleicht nicht alles in diesem einem Artikel, sondern in vielen sowie die Fortsetzung des Artikels: https://naturespirits.life/2017/04/11/achtsamkeit-in-der-liebe-xiv/#more-1611

„Warum Sex allein nicht erfüllend sein kann – und warum es ohne ihn auch nicht funktioniert. Wie wir Extreme auflösen und wirkliche Erfüllung erlangen und den Berg der Erfüllung nach und nach erklimmen.“

Sex ist bei vielen Menschen zu einer Ware geworden, nur leider betrifft es nicht nur den Sex, sondern auch das Beziehungsverhalten. Menschen sind ersetzbar besonders in den Zeiten von tinder, friendscout oder partnership. Hinzu kommt, dass es bislang einfach kein Schulfach Liebe gibt, in dem wir beigebracht bekommen, was der Definition Liebe am nächsten kommen kann. Anstelle dessen ein Aufklärungsunterricht von häufig noch verklemmten Lehrern.

Also sind wir oft bis ins hohe Alter durch scheinbare Liebesgeständnisse manipulierbar, machen uns abhängig und leben einer Sehnsucht hinterher – aber in Wirklichkeit erfüllt uns das Sein nicht, sondern wir sind nach wie vor auf der Suche und kompensieren es. Zum Beispiel mit Essen, leerem Sex, kaltem Entzug, Religion, Drogen oder gar Aggression, Wut und Hass. Es gilt abermals zu überdenken, wonach wir wirklich suchen. Es gibt zu überdenken, was wir als Kinder nicht bekommen haben und was wir als „große Kinder“ immer noch suchen. Solange wir die großen Kinder sind und Beziehungen eingehen, kann es sich nicht um Liebe handeln. Denn wir wollen etwas, wir brauchen etwas. Es ist eher die Sehnsucht und Suche nach Liebe. Erst wenn wir uns wirklich einlassen mit all unseren Seiten, beginnt unser Weg in wirkliche Liebe. Es gibt Streit, Tränen, durchwachte Nächte und es benötigt Arbeit, Kraft und Ehrlichkeit hinter die dunkle Tür zu schauen, um zu filtern, welches Verhalten woher stammt, ob die Eifersucht zum Beispiel wirklich etwas mit Liebe oder eher mit eigenen Ängsten zu tun hat.

Warum reagieren wir so und so? In welcher Rolle stecken wir wirklich? Für mehr Input bzgl. von Rollenverhalten gibt es auch hier einen super Artikel. http://mymonk.de/drama-dreieck/

Lebst du eine lebendige Beziehung mit allen Hochs und Tiefs oder hälst du an jemanden oder etwas fest und  hast Angst auf ein wirkliches Einlassen und Öffnen deines Herzens? Sind die ersten Schritte bereits gemeinsam gegangen – ist ein Grundvertrauen vorhanden? So habe den Mut dies nicht als festgemeistelt zu sehen – es darf sich verändern tiefer gehen oder sich ggf. auflösen. Möchtest du wirklich dich einlassen oder möchtest du Sicherheit? Wenn du wirklich Liebe leben willst, werde dir deiner limitierende Denkmuster bewusst, schreibe stattdessen neue auf. Schau wirklich hin, bist du bei dir? Liebst du dich selbst? Kannst du den anderen so sein lassen wie er ist ohne zu verändern?

Dieser Artikel ist ein erster Versuch ein wahnsinnig komplexes und auch nicht in Worte fassbares Erfahren aufzuschreiben. Ich freue mich mich über Wünsche, Anregungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s