Wie wir uns selbst in die Pfanne hauen.

Wer kennt folgende Situation?

Wir hören einem guten Freund oder Freundin zu. Er oder sie berichtet uns vom  aktuellen Leben und davon wo er oder sie hin möchte, sei es nun beruflich oder privat. Alles dreht sich darum – die Person möchte „weg von Zustand x hin zu Zustand y.“ „Ich will den Job nicht mehr und möchte das neu beginnen.“

Doch anstatt zu sagen „Ich schaffe das“ und voll Hoffnung auf das Ziel hinzuarbeiten,  macht sich die Person selbst fertig und argumentiert, warum er oder sie sein/ihr Ziel nicht erreichen kann. Wir lauschen dem Spektakel und können gar nicht mehr in Worte fassen was vor unseren Augen passiert. Jede Anregung oder Idee wird wegrationalisiert, jede Hilfe abgelehnt. Die Person hat aufgegeben bevor sie wirklich begonnen hat.

Autsch. Frustiert löst sich das Treffen auf – und wir fragen uns – was ist da passiert?

„Wie wir uns selbst in die Pfanne hauen.“ weiterlesen

Advertisements